Strategie

Ein gesundes Selbstwertgefühl ist Voraussetzung für die Entwicklung eines guten Selbstbewusstseins. Letzteres schützt vor Angst und Einschüchterung, vor Blockaden und unnötigem Versagen. Das Selbstwertgefühl kann man steigern, indem man sich seiner Stärken bewusst macht.

Im Trainingsprozess sind die Stärken eines Athleten, stets über seine Schwächen zu stellen. Im Wettkampf muss er sich seiner Stärken, nicht seiner Schwächen bewusst sein. Das Ziel eines selbständig denkenden und handelnden Athleten kann nur erreicht werden, wenn nicht nur der Athlet den Trainer ernst nimmt, sondern auch umgekehrt. Über die zu fördernde Selbstreflexion und Selbsterfahrungen soll der Athlet zur Selbstständigkeit im sportlichen Denken und Handeln zu 100% geführt werden!

Das kann aber nur funktionieren, wenn der Trainer die Sprache des Athleten auch spricht.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung