Idee

Das Mentaltraining ist aus dem Leistungssport nicht mehr wegzudenken. Je früher damit begonnen wird, umso effektiver wird ein Athlet dessen positiven Auswirkungen bei regelmäßiger Durchführung nutzen können.

Alle - vom Kind bis zum Erwachsenen – machen sich Gedanken beim Skifahren, Training und Rennen. Diese Gedanken sind meist unsystematisch und nicht selten negativ (Nervosität, Versagensängste, Unsicherheit, Ablenkung,…) und beeinflussen den Körper und damit die Leistung. Im Kopf wird über Vieles entschieden. Deshalb muss der Athlet seinen Einfluss kennen und ihn nutzen lernen. Das Mentaltraining leitet dazu an, sich leistungsfördernde Gedanken zu machen. Die Wirkungen des mentalen Trainings sind beachtlich.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung